• |
  • Kostenloser Versand auf Bestellungen über 100 € innerhalb Deutschlands
Kann Butter durch Olivenöl ersetzt werden?

Kann Butter durch Olivenöl ersetzt werden?

Wie bereits weitestgehend bekannt, besitzt Olivenöl durchaus einige Vorteile gegenüber anderen pflanzlichen Fetten.

Die großen Fragen sind:

- Kann jegliche Fettquelle z. B. Butter durch Olivenöl ersetzt werden?

- Wie sieht es mit den Kalorien, Nährstoffen usw. aus?

- Ändert sich der Geschmack?

- Verändert Olivenöl die Gesamtrezeptur und das Endergebnis?

- Auf welches Mengenverhältnis ist bei einem Ersetzen zu achten? 

Diese Fragen möchten wir im Laufe dieses Artikels klären.

Grundlegend kann jedes pflanzliche Fett durch ein anderes ersetzt werden. Sie können von Butter zu Nativem Olivenöl Extra und zurück wechseln. Alle pflanzlichen Fette besitzen die gleiche Menge an Kalorien, nämlich 9,3 kcal / ml. Der Unterschied liegt in der Zusammensetzung des verwendeten Fettes, insbesondere in der Konzentration von gesättigten, einfach ungesättigten, mehrfach ungesättigten, Transfetten sowie Cholesterin und Salz.

Im Vergleich dazu versuchen wir, aus allen verfügbaren Optionen das gesündeste Ergebnis auszuwählen und das Native Olivenöl Extra ist dabei stets auf den ersten Plätzen!

Wie lassen sich Butter und co. durch natives Olivenöl ersetzen?

Butter besteht aus Milchfeststoffen und Wasser, so dass wir dafür keinen direkten Ersatz leisten können und möchten. Die einfache Leitlinie bei der Mengenumrechnung ist, dass wir 25% weniger Olivenöl verwenden müssen als die benötigte Butter in der Rezeptur. Zum Beispiel wird 1 Teelöffel Butter ¾ eines Teelöffels Olivenöl entsprechen. Wenn wir versuchen würden, die jeweiligen Fette in einer gleichmäßigen Menge zu ersetzen, würde das Endergebnis sehr fettig und "ölig" sein.

Wenn das Rezept eine Art Pflanzenöl erfordert, können wir es einfach ersetzen.

 

Hier ist eine Umrechnungstabelle:

Butter -> Olivenöl

- 1 Teelöffel = ¾ Teelöffel

- 1 Esslöffel = 2-1/4 Teelöffel

- ¼ Tasse = 3 Esslöffel

- 1/3 Tasse = ¼ Tasse

- ½ Tasse = ¼ Tasse + 2 Esslöffel

- 2/3 Tasse = ½ Tasse

- ¾ Tasse = ½ Tasse + 1 Esslöffel

- 1 Tasse = ¾ Tasse

 

Und eine Einheitenumrechnungstabelle:

- 1 Teelöffel = 5ml = 0.16 fl. Oz

- 1 Esslöffel = 3 Teelöffel = 15ml = 0,5 fl. Oz

- 1 Tasse = 16 Esslöffel = 240ml = 8 fl. Oz


So wissen Sie jetzt, dass die Butter wieder im Kühlschrank bleiben kann und dafür Olivenöl Anwendung finden sollte:

  • Beim Sautieren
  • Beim Frittieren
  • Einsatz beim Backen
  • Herstellung von Brownies, Keksen und Muffins

Und natürlich:  Wann immer Sie wollen!

 

Was NICHT ersetzt werden sollte:

Einige Rezepte und Speisen können kein Olivenöl enthalten. Zum Beispiel verwenden wir kein Olivenöl bei:

  • Wok und Rührbraten. Die Temperatur des Wokes erhitzt das Olivenöl zu stark und das Essen wird "abgedampft", anstatt gebraten.
  • Wenn Butter schaumig gerührt werden muss, ist auf Olivenöl zu verzichten. Die Verwendung von geschmolzener Butter mit Zucker oder Puderzucker verleiht die angenehm leichte Textur in Kuchen oder Cremes. Hocharomatisches Olivenöl verleiht uns eher einen "pflanzlichen" Geschmack im Gebäck, der in der Regel als nicht so angenehm empfunden wird.

 

Ähnliche Blogartikel
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

Liquid error: Could not find asset snippets/enzimify.liquid